Jazzfestival in der Heimatstadt des Saxophons

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Joe Lovano © Jos L. Knaepen

Zum nunmehr 14. Mal finden die „Dinant Jazz Nights“ im St-Norbert-Park der Abtei von Leffe bei Dinant statt. Die belgische Kleinstadt Dinant ist der Geburtsort von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons. Was liegt also näher, als Dinant zu einem Veranstaltungsort für ein internationales Jazzfestival zu machen? Als Schirmherr und Stargast konnten die Veranstalter dieses Jahr Joe Lovano gewinnen, einen begnadeten Saxophonisten, der schon mit zahlreichen Jazz-Größen gespielt hat. Neben weiteren internationalen Jazz-Stars wie Michel Legrand und Kid Creole & The Coconuts treten Musiker der belgischen Jazz-Szene wie Toots Thielemans und Fred Van Hove auf. Dieses Jahr finden die „Dinant Jazz Nights“ vom 14. bis zum 22. Juli statt. Informationen: www.dinantjazznights.org

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
creole – globale musik aus deutschland 2010/2011
Finally, enfin, nihayet, endlich – es ist wieder soweit: Am 19., 20. und 21. Mai werden die Gewinner des creole Wettbewerbs 2011 gekürt. Live im ...
Weiterlesen...
Jazz in Paris Collector’s Edition – 30 Alben zum kleinen Preis.
Im Jahr 2000 wurde die „Jazz in Paris“-CD Serie gestartet, die inzwischen vergriffen ist. Enthalten in den mit nostalgischen Parismotiven gestalteten Album war Musik, die ...
Weiterlesen...
creole – globale musik aus deutschland 2010/2011
Jazz in Paris Collector’s Edition – 30 Alben zum kleinen Preis.