Seltsames aus dem Internet TV

Wer eine entsprechende Software besitzt (zum Beispiel das kostenlose Programm JLCs Internet TV, das man hier downloaden kann) hat die Möglichkeit, aus der großen weiten Welt unzählige TV Sendungen zu empfangen. Sieht man sich bei dem erwähnten Programm die Liste der Kategorien an, dann fallen die zahlreichen religiösen Sender auf. Wer dort wahllos etwas anklickt landet zumeist in den Kanälen mehr oder weniger bizarrer Prediger.

Beim heroischen Selbstversuch fiel uns ein Kanal auf, der “Pastor Melissa Scott Live Feeds 24/7″ heißt. Nach dem Anklicken waren wir bass erstaunt: ein sorgfältig ondulierter Herr tauchte auf, der im lockeren, an ein Selbstgespräch erinnernden Plauderton allerlei über Satan erzählt. Weniger als sein Gebrabbel verwunderte allerdings das Requisit, mit dem er zur Unterstreichung seiner Worte in der Luft herumfuhrwerkte: es ist eine veritable Cigarre!

Screenshots aus dem Pastor Melissa Scott Channel

Diese Bilder erstaunen nun wirklich sehr. Ausgerechnet ein amerikanischer Prediger dekoriert sich mit Cigarre? Wo doch der Tabak reines Teufelswerk ist? Und wieso heißt der Mann mit Vornamen Melissa?

Die Rätsel waren dank Google leicht gelöst. Zu sehen ist eine offenbar etliche Jahre alte Aufzeichnung des Predigers Dr. Gene Scott, der die Los Angeles University Cathedral gründete. Den Mann trug es bereits im Jahre 2005 in jenseitige Sphären. Erbin der Kirche ist seine Witwe, Pastorin Melissa Scott, die sich nun in seiner Tradition predigend und Geld sammelnd betätigt.

Die Cigarre in Dr. Gene Scotts Hand stammt also wohl noch aus einer Zeit, als das Rauchen nicht ganz so verderblich war wie heute. Aber auch ohne sie ist der Pastor nicht unumstritten. Extrem religiöse Fanatiker bezeichnen ihn bis heute als falschen Propheten und Modernisten, der unter anderem Rock Musik hörte. Skandalös, das Bild rundet seine Cigarre ja dann perfekt ab.

Eine durchaus angenehm anzusehende Erscheinung ist die Witwe, der man ein erfreulicheres Schicksal als das Predigen wirrer Gedanken wünschen möchte. Immerhin hat sie zuvor schon etwas vom Leben gehabt, unter dem Namen Barbie Bridges war sie in den 1990er Jahren im Pornobusiness tätig.

Link zu einem Artikel über Melissa Scott in der Zeitschrift marie claire

Die Website von Pastorin Melissa Scott

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
The odd couple – Ein seltsames Paar
1965 erobert eine Show des Autors Neil Simon den Broadway, The Odd Couple. Dargestellt wird das Zusammenleben zweier grundverschiedener Männer: des Fotografen Felix ...
Weiterlesen...
Düfte aus Frankreich per Internet.
(PR Meldung) Inspiration pur: Düfte regen an, entspannen oder entführen die Sinne in olfaktorische Träume. Ob Duftkerze, edle Duftvasen oder parfümierte Keramik, einen Raumduft von ...
Weiterlesen...
The odd couple – Ein seltsames Paar
Düfte aus Frankreich per Internet.