James Moody

Zu den Jazz-Standards gehört seit gut sechzig Jahren Moody’s Mood For Love, ein Stück, das Saxophonist James Moody schrieb und viel Platz für stimmliche oder instrumentale Improvisationen bietet. Und wer hat es nicht alles interpretiert, von King Pleasure über Blossom Dearie bis zu Aretha Franklin, ja sogar Amy Winehouse hat es aufgenommen und sich dabei gar nicht schlecht geschlagen. Heute vor 87 Jahren ist James Moody geboren, vor anderthalb Jahren starb er in Kalifornien. Wir erinnern an ihn und sein bekanntestes Stück in einer Live Aufnahme mit Dizzy Gillespie und natürlich James Moody himself.

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
starb unter mysteriösen Umständen am 11. Dezember 1964 im Hacienda Motel in Los Angeles. Auch wenn Details seines Todes unklar geblieben sind, ist gesichert, ...
Weiterlesen...
wurde am 27. Januar 1918 in Richland oder Lexington oder Canton, Mississippi geboren. Er arbeitete als Landarbeiter und trampte als Hobo durch die USA. Seine ...
Weiterlesen...
awb und James Suckling (rechts)
dürfte jedem Genießer bekannt sein, vor allem, wenn es um Wein und Cigarren geht. Seit vielen Jahrten beobachtet und analysiert James die cubanische Cigarrenwelt, und ...
Weiterlesen...
© “My New York City”: Peter Bührer/James Rizzi  bei MAIRDUMONT/ Abbildung Kunst: © James Rizzi, New York
Der wohl letzte Pop Art Künstler ist tot. Im Alter von 61 Jahren starb James Rizzi Weihnachten in seinem New Yorker Atelier. Die Kunstwelt ist ...
Weiterlesen...
James Rizzi in der Eifel.
Erste offizielle museale Gedenkausstellung in der Internationalen Kunstakademie Heimbach/Eifel (Kreis Düren/NRW). Im Dezember 2011 verstarb der weltbekannte New Yorker Künstler James Rizzi. Die Internationale Kunstakademie ...
Weiterlesen...
Sam Cooke
Elmore James
James Suckling
James Rizzi
James Rizzi in der Eifel.
 
 
Alles zum Thema Panorama