Mordaufruf bei Facebook: ungehindert.

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Ägyptische Islamisten haben zur Ermordung von gbs-Beirat Hamed Abdel-Samad (“Der Untergang der islamischen Welt”) aufgerufen. Zum Teil stammen die Hetzkampagnen gegen den deutsch-ägyptischen Politologen und Islamkritiker, der sich zurzeit in Kairo aufhält, aus dem direkten Umfeld des ägyptischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi. Die Giordano-Bruno-Stiftung fordert daher die Verantwortlichen der deutschen Politik, insbesondere Bundeskanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Westerwelle, auf, den ägyptischen Staatspräsidenten “mit Nachdruck dazu zu bewegen, den Mordaufrufen in aller gebotenen Deutlichkeit entgegenzutreten”. Ob die Politik dem nachkommt? Immerhin könnten bei Herrn Mursi religiöse Gefühle verletzt werden.

Mordaufruf bei Facebook

In den letzten Tagen haben mehrere Facebook- und Internetseiten von Muslimbrüdern und Salafisten ein Bild von Hamed Abdel-Samad mit dem Aufruf “Wanted Dead!” veröffentlicht. Diese Seiten wurden von zahllosen  empörten Nutzern bei Facebook gemeldet, dort sieht man aber keine Veranlassung, diese Seiten zu löschen. Was bekanntlich bei einem nackten Busen umgehend geschieht.

Lesen Sie weiter unter:
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/mordaufrufe-gegen-hamed-abdel-samad

P.S. Der Spiegel meldet: “Islamistische Organisationen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Unterstützer gewonnen”. Was mich gar nicht wundert, wenn ich nur an all die Gutmenschen denke, die nicht merken, was auch hierzulande anrollt und jeden in die rechte Ecke drängen, der mal vorsichtig “Vorsicht” sagt. Diese Sichzutodetolerierer sind für mich genau so Unterstützer wie die Hass- und Gewaltprediger selber.

awb

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Blumen für Giordano Bruno: Gedenken an die Ermordung des Naturphilosophen
Am 17. Februar 1600 wurde Giordano Bruno als Ketzer auf dem Scheiterhaufen der "Heiligen Inquisition" verbrannt. Die Giordano-Bruno-Stiftung Regionalgruppe Berlin-Brandenburg (Evolutionäre Humanisten Berlin-Brandenburg) und der ...
Weiterlesen...
„Don Blech“, „Lord Schmetterhemd“ und natürlich der Klassiker schlechthin: „Urmel aus dem Eis“ - viele unserer Leser sind sicher mit diesen wunderbaren Geschichten aufgewachsen, und ...
Weiterlesen...
Blasphemie-Kunstpreis
Der vom bfg München ausgelobte Blasphemie-Kunstpreis "Der freche Mario" wird am Samstag, dem 23.02.2013, im Forum der Giordano-Bruno-Stiftung (Haus Weitblick, Auf Fasel 16, 55430 Oberwesel) ...
Weiterlesen...
Kritische Islamkonferenz 2013
Den Islam zu kritisieren ist nicht gleichbedeutend mit rechter Gesinnung. Im Gegenteil - wer sich gegen eine Religion mit totalitärer Lehre wendet, ist für Freiheit ...
Weiterlesen...
Grafik: Jacques Tilly / www.giordano-bruno-stiftung.de
Der Deutsche Bundestag hat mit breiter Mehrheit dem fraktionsübergreifenden Antrag zur "Rechtlichen Regelung der Beschneidung minderjähriger Jungen" zugestimmt. Ein Kommentar dazu von Michael ...
Weiterlesen...
Blumen für Giordano Bruno: Gedenken an die Ermordung des Naturphilosophen
Max Kruse wird 90
Blasphemie-Kunstpreis
Kritische Islamkonferenz 2013
Neues aus dem säkularen Deutschland.
 
 
Alles zum Thema Gedanken
Alles zum Thema Menschen