Erinnerungen.

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Am Rande von 1974: Humbert Eckelding, ein britischer Freizeitreporter und Gelegenheitscembalist aus Homeleigh, The Burrows, Oswestly, nimmt mit seinem neu erworbenen tragbaren Tonbandgerät (Telefunken CR 23 Monaural) ein Interview mit Mr. B.J. Smegma of 13, The Cresent, Belmont, dem Trainer der Cricketmannschaft von Ivy Cottage, Worplesdon Road, Hull auf, während im Hintergrund eine Kneipe geschlossen wird.

Zuhause lässt er das Band mit dreifacher Geschwindigkeit und seinem zugleich leicht auf die Bandspule drückenden Daumen laufen und nimmt das Ergebnis mit einem kopfüber vor dem linken Lautsprecher seines Kompaktanlage (Universum Infinity 10KV) befestigten Kondensatormikrophon und seinem alten HiFi-Kassettendeck auf ein Chromdioxidband auf, das er danach mittels eines Kugelschreibers einmal ganz ab- und dann wieder aufwickelt.

Das Ergebnis verblüfft Eckelding keineswegs, hat er doch damit fest gerechnet. Deutlich hört er beim Abspielen Gottes Stimme, die im schönsten Knabensopran singt: “Gehe hin und übersetze zwei fromme Geschichten ins Unverständliche!” Eckelding fiel auf die Knie und befolgte fortan diese Worte bis zu seinem Tod 1976 jedes Jahr am 30. August.

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Fotos und Erinnerungen
Als Modefotograf André de Dienes eines Tages 1945 ein zauberhaftes Model namens Norma Jeane Dougherty kennenlernte, sollte sich sein Leben für immer ...
Weiterlesen...
Heino Jaeger – Erinnerungen von Olli Dittrich
Bademantel, Badeschlappen, Bier und Blabla - seit Jahren irrlichtert ein gewisser Dittsche im deutschen Fernsehen herum und erklärt die Welt. Olli Dittrich ist ...
Weiterlesen...
Die tückische Droge.
Einmal im Jahr begehen die Eingeborenen im westafrikanischen Owungo-Delta das Mingobiknollen-Fest. Es ist unter dem Einfluss der pflanzlichen Droge, die man traditionell in einer vergorenen ...
Weiterlesen...
Heino Jaeger: Sie brauchen gar nicht so zu gucken
Heino Jaeger war ja nicht nur ein genialer Wort- sondern ein ebenso begnadeter Bildkünstler. Und so fiel es dem verdienten Verlag Kein & Aber nicht ...
Weiterlesen...
Human Flatrate.  Das Elend im Konsumismus
An wärmeren Tagen ist es in manchen Quartieren Berlins unmöglich, auf jemanden zu treffen, der seine zweifelhafte Existenz nicht an eine Flasche Bier anklammert. Zur ...
Weiterlesen...
Fotos und Erinnerungen
Heino Jaeger – Erinnerungen von Olli Dittrich
Die tückische Droge.
Heino Jaeger: Sie brauchen gar nicht so zu gucken
Human Flatrate. Das Elend im Konsumismus
 
 
Alles zum Thema Gedanken
Alles zum Thema Länder und Reisen
Alles zum Thema Menschen
Alles zum Thema Menschen und ihre Dinge