Kulinarischer Reichtum

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Die Insel Fünen feiert in den Herbstmonaten ihren kulinarischen Reichtum

Mitten im dänischen Königreich, umgeben vom Kleinen und Großen Belt, liegt Fünen. Ihren Ruf als „Garten Dänemarks“ verdankt die Ostsee-Insel dem ganzjährig milden Meeresklima und ihren besonders ertragreichen Böden: Die nährstoffreiche Erde Fünens lässt hervorragendes Obst und Gemüse wachsen. Saftige Äpfel, tiefrote Kirschen und Tomaten, frischer Spargel und Blumen in allen Farben und Formen gehören zu den bekanntesten Produkten. Für Kostproben bieten sich neben den zahlreichen Lebensmittelmärkten und kulinarischen Reiserouten vor allem die Foodfestivals der Insel an. So zeigen im September und Oktober gleich drei Veranstaltungen die ganze Bandbreite der fünschen Köstlichkeiten.

Den kulinarischen Reigen eröffnet das SPIS! Odense Food Festival, das vom 12. bis 18. September in Fünens Hauptstadt den Gaumen auf Trab hält. Eine Schokoladen- und eine Käsewerkstadt, Kostpropen von Craft-Bier und Wein von der Insel, Kochkurse, Vorträge und Führungen sind nur einige „Zutaten“ des Programms. Höhepunkt zum Abschluss des Festivals ist ein zweitägiger Lebensmittelmarkt (17. bis 18. September) mit Produkten regionaler Qualitätslieferanten – vom Räucherfisch bis zur Bio-Wurst.

Eine Huldigung an den Apfel ist das Apfelfestival (Æblefestival) vom 17. bis 23. Oktober in der Gemeinde Assens. Hier, im Westen Fünens, werden noch zahlreiche alte Apfelsorten angebaut. Unangefochtene Königin ist die beliebte Sorte „Ingrid Marie“, die 1910 auf einem Gutshof der Region entdeckt wurde. Die Herstellung von Cider, Most und Apfelwürsten, Rundgänge durch Apfelgärten, Vorträge und die gesundheitlichen Aspekte des Apfelgenusses gehören zu den Festivalthemen.

Deutlich pikanter geht es am 21. Oktober auf dem Zwiebelfestival in Bogense im Norden Fünens zu. Die Straßen der Hafenstadt verwandeln sich an diesem Tag in einen großen volksfestartigen Markt, auf dem alle erdenklichen Zwiebel- und Gemüsesorten verkauft werden. Dazu gibt es gratis Zwiebelsuppe und Musik. Beim Tarte-Wettbewerb zum Abschluss kürt eine Jury dann die beste Zwiebel-Gemüse-Tarte des Festivals.(PRESSEMITTEILUNG 07.09.2016)

Weitere Informationen zu den Festivals und den kulinarischen Highlights Fünens:

www.visitfyn.de

Auf Dänisch:

www.spisodense.dk/spis-odense-food-festival/information

www.aeblefestivalassens.dk

www.logfestival.dk


Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Neuer Guide MICHELIN „Nordic Cities”: kulinarischer Begleiter für Skandinavien-Besucher
Führer zu den gastronomischen Highlights in Nordeuropa Mit dem Guide MICHELIN „Nordic Cities 2015" wächst die renommierte Hotel- und Gastronomieführer-Reihe um einen weiteren Titel. Michelin trägt ...
Weiterlesen...
Sommerfestivals: Irische Rosen und Fiedler und Austern
Eine irische Sympathiekönigin wird in der Stadt Tralee im County Kerry gesucht. Das verschlafene Nest Rostrevor ist beliebtester Treffpunkt der Irish Music-Szene in Nordirland. Rose of ...
Weiterlesen...
Chakall (Foto awb)
Beef Buddies: Unter Kuhflüsterern Nord-Nord-Ost: Der Beef-Buddies-Kompass zeigt ganz klar gen Angus. Die Freunde Chakall, Tarik Rose und Frank Buchholz treffen sich im Brandenburger Grenzgebiet Zempow, ...
Weiterlesen...
Kulturnatten.
Kopenhagen, 14. August 2012 (VDK). In den kommenden Wochen zeigen Dänemarks große Städte ihre kulturellen Energien mit gebündelter Kraft: Die Kulturnacht (dän. Kulturnatten) ...
Weiterlesen...
Revolution am Küchentisch
Viele haben von "Slow Food" schon mal was gehört, aber die wenigsten wissen, was es ist. Die ZDF.reportage von Enrico Demurray stellt die Revolution am ...
Weiterlesen...
Neuer Guide MICHELIN „Nordic Cities”: kulinarischer Begleiter für Skandinavien-Besucher
Sommerfestivals: Irische Rosen und Fiedler und Austern
Kulinarischer TV Tipp
Kulturnatten.
Revolution am Küchentisch
 
 
Alles zum Thema Essen und Trinken
Alles zum Thema Länder und Reisen
Alles zum Thema Menschen und ihre Dinge