Tagesarchive: 29. September 2016

Und die wirklichen Flüchtlinge?

Man muss schon ziemlich blöd sein, wenn man aus einem islamischen Staat Nordafrikas nach Europa flieht und dann versucht, in Europa nordafrikanische Zustände herzustellen. Aber das ist nichts verglichen mit der Blödheit, die nötig ist, um solche Menschen massenhaft nach Europa zu holen.

Geradezu orientalische Schläue zeigen indes diejenigen, die nur behaupten, sie seien auf der Flucht, um nach ihrem Einlass ins europäische Dār al-Harb (Haus des Krieges) dortselbst nordafrikanische Zustände herzustellen. In diesem Fall stehen die Europäer und die Deutschen vorneweg sogar noch dümmer da.

Und die wirklichen Flüchtlinge? Nun, die werden sich den schlussendlichen Siegern anpassen. Und was die Christen oder abtrünnigen Muslime unter ihnen angeht: Die werden zweifelsfalls von Neuem fliehen müssen. (Michael Klonowsky)

Themen: Panorama |

Phil Woods (* 2. November 1931 – † 29. September 2015)

Themen: Panorama |

Schäbig.

Ralph Giordano
gezeichnet mit Stifttablett (digital)
© by Stefan Klinkigt, 2014

“Ralph Giordano”, so schreibt eine persönliche Freundin, “hat immer damit gelebt, vom Islam und den Nazis, was, so dämmert mir allmählich, traurigerweise das gleiche ist, beschimpft und bedroht zu werden.”

In die widerliche Riege der Beschimpfer hat sich die Vorzeige-Muslima Lamya Kaddor eingereiht, die mit ihrer Legende vom liberalen Islam zur Vorhut  der Islamierer des Abendlandes gehört. (“Wie ihr männliches Pendant Ajman Mazyek vom Verein „Zentralrat der Muslime in Deutschland“  fehlinterpretiert Kaddor das Individualrecht des Grundgesetzes auf Religionsfreiheit konsequent als Gruppenanspruch.” Tomas Spahn) Neben Giordano rückt Kaddor Henryk M. Broder, Necla Kelek und Hamed Abdel-Samad in die Ecke rechter Gewalttäter, und die deutschen Staatsmedien bieten ihr dazu auch noch die Plattformen. Gerd Buurmann hat sie in einem offenen Brief darauf angesprochen.

Themen: GedankenMenschenPanorama |

TV Tipp, speziell für Herren.

Tief in der kommenden Nacht, Freitag, 30.09.2016, 02:25 – 03:20
arte

Borsalino – Ein Hut erobert Hollywood
Dokumentation Frankreich 2015

In den 1850ern wurde in einer italienischen Manufaktur der erste Borsalino gefertigt. Hundert Jahre später hatte der Herrenhut Kultstatus erreicht – die Handwerkskunst eines kleinen Familienbetriebs traf auf Hollywood. “Borsalino – Ein Hut erobert Hollywood” erzählt den Ursprung der Legende, die eng mit der Geschichte des Kinos zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbunden ist. Zu Wort kommen unter anderem Prominente wie Robert Redford, Jean-Claude CarriĂšre, bekannte Kostümbildner wie Deborah Landis oder Piero Tosi, Chefkameramänner und Filmhistoriker.

Themen: Panorama |