Howgh!

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Als Autor freut man sich stets über Resonanz auf seine Texte und noch mehr über freundliche Resonanz.

Eine sehr informative Leserreaktion kam zu meinem Text vom vergangenen Sonntag auf der Achse des Guten, in dem ich eine Geschichte aus Paris erzähle. In diesem geht es um die “Zunft” der Apachen – so nannten sich einst die Straßenganoven der französischen Hauptstadt. Zu deren Tätigkeiten gehörten Verbrechen aller Art, vom einfachen Diebstahl bis hin zu Mord und Totschlag. Auch wenn das im Vergleich zu den heutigen Verhältnissen fast eine romantische Note enthält: die Apachen waren üble Gesellen mit üblen Methoden, wozu auch eine ihnen sehr eigene Überfall- und Angriffstechnik gehörte. Was widerum zu entsprechenden, diesen angepassten Verteidigungsmaßnahmen führte.

Ein Leser meines Textes war so freundlich, einen Link zu schicken, in dem es um “The Dirty Tricks of the French Apache” sowie geeignete Abwehrtechniken geht. Der Artikel ist zum einen kulturhistorisch hoch interessant, zum zweiten aber durchaus auch im aktuellen Kontext der gesellschaftlichen Veränderungen – nicht nur in Paris – lesenswert.                   


Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Sempé Tropé
Kein Vorwort, kein Nachwort, kein Klappentext - Sempés grandioses St. Tropez Buch von 1968 ist bei Diogenes sozusagen pur wiedererschienen. Und das ist auch gut ...
Weiterlesen...
Effilee 24#, Das beste Fleisch der Welt.
Nudeln: Die ganze Welt ist ver­rückt nach ihnen, man sagt ihnen sogar nach, sie mach­ten glück­lich, zufrie­den machen sie alle­mal. Effilee hat Nudel­ge­richte ...
Weiterlesen...
Vincent Klink & Patrick Bebelaar
Live leider nur im süddeutschen Raum, aber dort sollen ja auch Menschen leben: Ein Bauch spaziert durch Paris, Musikalische Lesung So. 13.12.15 19:00 Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld i So. 24.01.16 19:00 Darmstadt, Centralstation So. 13.03.16 18:00 Stuttgart, Wagenhallen So. 10.04.16 17:30 Rammingen, Hotel ...
Weiterlesen...
Stéphane Hessel auf 3sat
Eine unglaubliche Resonanz hat die kleine Streitschrift des Franzosen mit deutschen Wurzeln Stéphane Hessel Empört Euch! (Indigniez vous!) erfahren, inzwischen ist sie in 20 Sprachen ...
Weiterlesen...
Der Ohrfeige nach
Ich bekam eine Elektropost von einer Schweizer Redakteurin, die in der Schweiz allerdings Redaktorin heißt; die Schweiz wird solange nicht Mitglied der EU werden, bis ...
Weiterlesen...
Sempé Tropé
Effilee 24#, Das beste Fleisch der Welt.
Vincent Klink & Patrick Bebelaar
Stéphane Hessel auf 3sat
Der Ohrfeige nach
 
 
Alles zum Thema Gedanken
Alles zum Thema Lesen, hören, sehen
Alles zum Thema Länder und Reisen
Alles zum Thema Menschen und ihre Dinge