Being A Humboldt. Ein Abend mit Andrea Wulf und Neil MacGregor

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

PRESSEMITTEILUNG, Berlin, 22. November 2016

Das Humboldt Forum lädt am Montag, dem 5. Dezember 2016, um 19 Uhr zum Gespräch zwischen Andrea Wulf und Neil MacGregor über Alexander von Humboldt ein. Die Veranstaltung findet im Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin statt. Das Gespräch findet in deutscher Sprache mit englischer Übersetzung statt.

Alexander von Humboldt (1769–1859) war der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit – ein wahrer Kosmopolit von internationalem Rang. Sein bahnbrechendes Denken, seine Vorstellungen von der Natur und unserem Platz darin haben die Wissenschaften für immer verändert. Niemand ist von Johann Wolfgang von Goethe mehr geschätzt worden als er, mit Thomas Jefferson verband ihn eine lebenslange Freundschaft, und Charles Darwin schrieb, ohne Humboldt wäre er nicht an Bord der Beagle gegangen. Unzählige Gletscher, Flüsse und Berge in Mittel- und Südamerika tragen Humboldts Namen, selbst auf dem Mond gibt es ein „Mare Humboldtianum“.

Der rastlose Naturforscher lebte in Berlin und Paris, abenteuerliche Reisen führten ihn aber auch nach Lateinamerika, Russland und Zentralasien. Er wollte alles wissen und verstehen. Seine Art zu denken und zu forschen war seiner Zeit voraus. Wie kein anderer Wissenschaftler hat er unser Verständnis von Natur als einem lebendigen Ganzen geprägt, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind. Durch seine zahlreichen Freundschaften und seine außerordentliche Korrespondenz hat Alexander von Humboldt viele neue Denkweisen angestoßen. Und genau auf seinen Universalismus beziehen sich renommierter Forscher, Wissenschaftler und Künstler und führen die Ideen von Alexander von Humboldt fort – bis heute.

Die Autorin Andrea Wulf, die 2016 für ihre Biografie „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ mit dem Royal Society Science Book Prize ausgezeichnet wurde, und Neil MacGregor, Leiter der Gründungsintendanz des Humboldt Forums, führen ein Gespräch über die Aktualität von Humboldts Ideen.

Andrea Wulf, geboren in Indien und aufgewachsen in Deutschland, lebt seit anderthalb Jahrzehnten in London. Seit ihrem Studium der Designgeschichte am Royal College of Art arbeitet sie als Sachbuchautorin und Journalistin. Sie wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, ihr Buch „The Brother Gardeners“ wurde u.a. für die Longlist zum Samuel Johnson Prize nominiert. Sie schreibt u.a. für Wall Street Journal, Sunday Times, New York Times, Guardian und Times Literary Supplement und arbeitet zudem regelmäßig für die BBC. 2012 erschien ihr Buch „Die Jagd auf die Venus“.

Neil MacGregor studierte Philosophie, Jura und Kunstgeschichte in Paris, Edinburgh, London und Oxford. Er lehrte Kunstgeschichte und Architektur an der University of Reading und war bis 1987 Herausgeber des Burlington Magazine in London. Anschließend leitete er als Direktor die National Gallery in London. Ab 2002 stand er dem British Museum in London als Direktor vor. Hier präsentierte er u.a. die Serie „A History of the World in 100 Objects“, zu der eine Ausstellung und eine Publikation gehörten. 2014 kuratierte er die Ausstellung „Germany – Memories of a Nation“, die zurzeit auch im Martin-Gropius-Bau mit dem Titel „Der Britischer Blick: Deutschland – Erinnerungen einer Nation“, gezeigt wird. 2015 wurde er zum Leiter der Gründungsintendanz des zukünftigen Humboldt Forums berufen. Der Kunsthistoriker erhielt zahlreiche Auszeichnungen; zuletzt wurde er mit dem Friedrich-Gundolf-Preis, dem Deutschen Nationalpreis und der Goethe-Medaille 2015 ausgezeichnet.

Wer die Welt verstehen will, geht ins Humboldt Forum. Was bestimmt Natur und Mensch? Wie nehmen wir Leben wahr? Wie begegnen wir dem Tod? Wie wirkt sich Glaube auf die Gesellschaft aus? Wie Migration? Wie Klimawandel? Existenzielle Fragen haben sich Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturen gestellt. Im Humboldt Forum erleben Berliner sowie Besucher aus Deutschland und aller Welt, wie andere Kulturen diese Themen beantworten.

Als Forum für die Bürger öffnet sich das Humboldt Forum nicht nur räumlich nach allen Seiten, es lädt auch alle zum Austausch über die Inhalte ein. Hauptakteure sind die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst, die Kulturprojekte Berlin mit dem Stadtmuseum Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin. Gemeinsam präsentieren sie eine einzigartige Konzentration an Alltagsgegenständen, spirituellen Objekten und Kunstwerken in Verknüpfung mit Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie einer neuartigen Präsentation. Das Humboldt Forum startet jetzt!

Being A Humboldt
Gespräch mit Andrea Wulf und Neil MacGregor

Datum 5. Dezember 2016
Uhrzeit 19:00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt frei

Ort Kronprinzenpalais
Unter den Linden 3, 10117 Berlin

Veranstalter Humboldt Forum Kultur GmbH
Im Auftrag der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
www.humboldtforum.com

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
TV Tipp. Heute Abend.
Sonntag, 24.01.2016, 23:40 - 01:10 arte Wagnerwahn Dokumentarfilm Deutschland 2013 "Wagnerwahn" lotet den Zusammenhang zwischen der Person Richard Wagners und seiner überwältigenden Musik aus. Der Film ist eine spannende ...
Weiterlesen...
TV Tipps heute Abend
Ein Dutzend Dinge, die Sie über Wein wissen sollten Moderator Jens Hübschen ist in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg in besonderer Mission unterwegs. Die teuerste Weinflasche wurde für ...
Weiterlesen...
Poppy – Trails of Afghan Heroin
Installation von Robert Knoth und Antoinette de Jong C/O Berlin präsentiert vom 16. Juli bis 25. September 2016 die Ausstellung Poppy – Trails of Afghan ...
Weiterlesen...
Ein Abend mit Geraldine Chaplin
Frankfurt am Main, 27.02.2012 / Ihr Vater war eines der größten Talente des 20. Jahrhunderts. Doch Talent galt ihm nicht sonderlich viel, erzählte die Schauspielerin ...
Weiterlesen...
TV Tipp. Heute Abend.
TV Tipp: Heute Abend.
TV Tipps heute Abend
Poppy – Trails of Afghan Heroin
Ein Abend mit Geraldine Chaplin
 
 
Alles zum Thema Lesen, hören, sehen
Alles zum Thema Länder und Reisen
Alles zum Thema Menschen
Alles zum Thema Menschen und ihre Dinge