Das Anti-Depressivum zum Sonntag: 3 x täglich Blues aural

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

Das Dschungelcamp hat wieder begonnen, kuschelige Hüttenschuhe werden angesichts der Klimaerwärmung knapp, ein gewisser Schnee-Dieter beschert Deutschland einen knackigen Wintereinbruch, ein noch gewissenloserer Chaos-Egon tritt nach – was gleich zwei Striche auf der Liste von Einbrechern und Körperverletzern, die schon länger hier leben, ergibt. Und, als sei das nicht genug: in Köln (sic!) fand der Einmarsch des neuen Dreigestirns der Narrenzunft statt, was exakt elf Minuten dauerte, also etliche Sekunden länger als der Applaus für die Regentin aller bundesdeutschen Narren neulich in Essen.
Aber einer schreibt dagegen an.

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Blues für Augen und Ohren.
Da ist dieses Foto, aufgenommen in einem TV Studio. Auf einer halbrunden, breiten Treppe sitzen adrette junge Leute, darunter einige mit längeren, aber bieder frisierten ...
Weiterlesen...
Unser täglich Brot
Brot ist seit Jahrtausenden Sinnbild für Nahrung, für körperliche und seelische Kraft. "Unser täglich Brot gib uns heute" heißt es in einem Gebet nach Matthäus ...
Weiterlesen...
Sie kommen aus rumänischen Dörfern und den Slums von Skopje: legendäre Roma-Orchester aus Osteuropa, Sänger und Blaskapellen vom Balkan. Sie leben in abgelegenen Dörfern und ...
Weiterlesen...
Am vergangenen Sonntag habe ich in meiner Kulturkolumne auf Die Achse des Guten hörenswerte neue Musik CDs vorgestellt, hier ist der Link dorthin. Alle meine Kolumnen ...
Weiterlesen...
Foto: Marc Benden
Die EU hat Ende 2012 die sogenannte EU-Tabakproduktrichtlinie 2 (TPD2) auf den Weg gebracht, die u.a. flächenfüllende Bildwarnhinweise für Zigarettenpackungen und Feinschnitt beinhaltet. ...
Weiterlesen...
Blues für Augen und Ohren.
Unser täglich Brot
Balkan-Soul und Gypsy-Blues
Sonntag auf Achgut.
Anti-Bevormundungs-Demo in Brüssel am 22.01.2013
 
 
Alles zum Thema Panorama