Nach der Wahl ist vor der Wahl – Parteitreffen der SPD am Tag nach NRW (geleaked)

[flattr uid='herrenzimmer' btn='compact' lng='de_DE' /]

„Liebe Genossinnen und Genossen, die Lage ist ernst…“

(Stimme aus der Menge) “…aber nicht hoffnungslos!“

„Muahahahaha!“ (Heiterkeit im Saal, befreites, hundertprozentiges, lang anhaltendes Lachen, diverse Ausrufe wie „Der war gut!“ „Hört hört!“ „Aber woher denn?“ „Niiiemals!“ sowie ein einzelnes „Mi mi mi!“)

„Liebe Genossen…“

(Stimme aus der Menge) „…und Genossinnen!“

„…ja und Genossinnen natürlich – also, liebe Parteifreunde…“

(Stimme aus der Menge) „und Freundinnen…“

„…wir stimmen jetzt zuerst einmal die Hymne an: Brüder…“

(Stimme aus der Menge) „und Schwestern!…“

„…ja natürlich, also, Brüder und Schwestern zur Sonne…“

(Stimmen aus der Menge) „… und Freiheit!“

(Gesang, Gemurmel, Geraschel sowie ein kurzes „Mi mi mi!“. Anhaltender, dann abschwellender Gesang, vereinzeltes Räuspern.)

„Was gibt es zu NRW zu sagen, liebe … ja also, der gestrige Dämpfer in NRW war ein großer, ja ich möchte sagen großartiger Erfolg für die SPD. Zeigt er uns schließlich genau rechtzeitig, geradezu perfekt getimed, dass wir uns keineswegs auf meine Attraktivität und Glaubwürdigkeit alleine verlassen dürfen. Der Wähler ist nun einmal ein doch sehr schlichter Zeitgenosse…“

(Stimme aus der Menge) „…und Genossin!“

„…ist nun einmal unberechenbar und begreift, wie wir dieses Mal besonders eindrucksvoll sehen konnten – übrigens eine Erscheinung, die auch bereits bei früheren Wahlen… ich erinnere nur an das Saarland und Schleswig-Holstein…und übrigens könnte ich da noch weiter in die Geschichte zurück gehen, ich erinnere nur…“

(Gedämpfte Unruhe)

„…also Wähler und Wählerin verstehen oft nicht die einfachsten, offensichtlichsten Dinge. NRW sei Dank! Denn es lässt uns dies nicht vergessen und hilft ganz massiv dabei, mit noch mehr Energie in den anstehenden Wahlkampf einzusteigen. Ich habe das genau so erwartet, ja, ich habe es sogar an einigen Stellen noch gefördert, indem ich mich mit mit jeglicher konkreten Aussage bedeckt hielt und außer auf der Zuchtbullenausstellung in Vegesack-Meisenheim und dem Richtfest der Stint-Verwertungsanlage in Cuxhaven-Miesbach… ja, ich darf nicht vergessen, an dieser Stelle muss ich noch auf mein herzliches Dankeschön an den Genossen Stegner zu sprechen kommen, der mich überall hin beglei…“

(Anschwellendere Unruhe im Raum)

„… wir haben uns also präsent gezeigt, aber eben nicht so sehr, als dass uns eine dann zu erwartende, absolute Mehrheit in NRW…“

(Hüsteln sowie deutliche Unruhe im Raum)

„… und daher sagen wir allen Wählern, die uns gestern nicht ihre Stimme gaben, ein herzliches Dankeschön für diesen großartigen Anschub! Mehr noch! Außer diesen Nichtwählern verzeichnen wir ja auch noch diejenigen, die uns am Sonntag tatsächlich mit 32 Prozent der Wähler…“

(Stimme aus der Menge) „…und…“

„…und Wählerinnen ihr Vertrauen in Gerechtigkeit, Zukunft, Europa, außerdem, das habe ich schon vor Jahren in Brüssel, mittlere und untere Einkommen, ja, auch klare Kante, wo es sein muss, kurz, Inhalte im Vordergrund, was bedeutet: eine Verkoppelung unserer derzeitigen Aussagen, wir sind also, liebe Genossinnen und Genossen, so gut wie auf einem guten Weg in Richtung Kanzlerkandidatur…“

(Diverse „Hört! Hört“ sowie ein längeres, frenetisches Klatschen, vereinzelt betretenes Schweigen)

„Gerade heute Morgen kamen auch schon die ersten zuversichtlichen Medienstimmen, liebe Genossinnen, da hörte ich im Radio, dass die SPD, also wir alle, von der Wechselstimmung in NRW auf Bundesebene profitieren dürfte…“

(Applaus, Hochrufe)

„Danke, liebe … Freunde … und Freundinnen, danke! Ich weiß, was mir euer Vertrauen bedeutet! Ein Vertrauen, das vor allem zu einem führen wird, das entscheidet natürlich der Wähler, und das ist…“

( Vielstimmiges Rufen): „Ge-rech-tig-keit! Ge-rech-tig-keit!“

„Ja, genau, liebe Genossinnen! Gerechtigkeit! Soziale und überhaupt auch sonst! Sie ist unser A und Z…“

(Einzelne Stimme aus der Menge): „Auch bei Gebrechlichkeit?“

„Aber ja, liebe Genossin…“

„Genosse!“

„…lieber Genosse, dafür steht seit Jahr und Tag unser Karl Lauterbach… bereit, er steht bereit! Er wird eine Gesundheitsreform durchsetzen, die jedem Gebrechen gerecht werden wird, und das mit 100 Prozent Gerechtigkeit…“

(Diverse Zwischenrufe): „Menschlichkeit!“ „Ge-rech-tig-keit! Ge-rech-tig-keit!“

(länger anhaltende, tumultartige „Martin Martin!“ Rufe)

„Danke, liebe Genossinnen, ich weiß euer Vertrauen zu 100 Prozent zu schätzen! Und ich werde es brauchen bei den letzten Schritten ins Kanzleramt…“

(Gemurmel, Räuspern, Rufe): „Martin, Martin…!“ „Noch lauter!“ „Lauterbach! Lauterbach!“

„Liebe Freundinnen, wir dürfen einfach bis September einen nicht mehr vergessen, und das ist der Wähler…“

(Stimme aus der Menge) „…und…“

„und deshalb schlage ich vor, dass ihr meinen folgenden Vorschlag so begeistert annehmt wie ich. Unsere vorderste Reihe ist geprägt von so menschlichen, gerechten Genossen wie dem Sigmar und dem stets vergnügten Ralf und unserer Genossin Aydan … ja, und unserer lieben Manuela und nicht zu vergessen unserem … ja und auch von mir geformt werden, aber ich schlage vor, dass wir noch ganz schnell einen Genossen finden, der das aufweist, was ich den Macron-Faktor nennen möchte. Also einen smarten, gut aussehenden, gebildeten und bereits von einer beeidruckenden Vita geprägten Galionsgenossen…“

(Schmunzeln, zustimmendes Nicken, „Hört! Hört!“)

„…und da, liebe Genossinnen und Genossen, fällt mir natürlich zu aller erst der so menschlich auffällige Genosse Heiko ein…“

„Hier, hier, hier! Hier bin ich! Zur Stelle, mein Martin!”

„…und der kennt vielleicht jemanden, auf den diese Beschreibung zutrifft und der uns zur Verfü…. Vielleicht einen Vertreter des Showgeschäfts? Bis Ende September erst einmal…? Heiko? Genosse…? “

„Mi mi mi.“

Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Nach der Wahl ist vor der Wahl.
Ich gebe zurück an die Grämien.
Weiterlesen...
Wahl der 64. Deutschen Weinkönigin rückt näher
Leider leider ... nicht der Bacchus des Jahres wird gewählt, sondern stets nur eine Weinkönigin. Daher bin ich auch in diesem Jahr nicht unter den ...
Weiterlesen...
Wahl zum Goldenen Windbeutel 2013 gestartet
Die Verbraucher entscheiden über die dreisteste Werbemasche für Kinderlebensmittel - Produkte von Dr. Oetker, Ehrmann, Funnyfrisch, Nestlé und Wild nominiert Berlin, 18. April ...
Weiterlesen...
Spannender Vorentscheid: Das sind die sechs Finalistinnen zur Wahl der Deutschen Weinkönigin
Anja Antes (Hessische Bergstraße), Lena Endesfelder (Mosel), Louisa Follrich (Rheingau), Mara Walz (Württemberg), Christina Schneider (Franken) und Clarissa Peitz (Nahe) stehen im Finale ...
Weiterlesen...
Es gibt einen neuen Schlumpf. Martin Schulz hat Chuck Norris blau geprügelt. Martin Schulz kann Tatort schauen, ohne dabei einzuschlafen. Martin Schulz kann das Heute Journal gucken, ...
Weiterlesen...
Nach der Wahl ist vor der Wahl.
Wahl der 64. Deutschen Weinkönigin rückt näher
Wahl zum Goldenen Windbeutel 2013 gestartet
Spannender Vorentscheid: Das sind die sechs Finalistinnen zur Wahl der Deutschen Weinkönigin
Chuck Norris? Wer ist Chuck Norris?
 
 
Alles zum Thema Gedanken
Alles zum Thema Menschen und ihre Dinge